Vegane Schuhe

Ihr legt auch beim Thema Schuhe Wert drauf, dass Sie vegan und fair produziert sind? Dann zeigen wir euch hier eine Auswahl veganer und nachhaltiger Schuhlabels, die Ihr bedenkenlos tragen könnt. Egal ob Sneaker, warmer Bootie oder Gummistiefel. Da ist garantiert für jedes Wetter und jeden Style etwas dabei.


Gut zu wissen

Vegane Schuhe besten aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen wie zum Beispiel Korn, Holz Leinen, Hanf, Kautschuk oder Bio-Baumwolle. Künstlich hergestellte Fasern wie Kunstleder und andere Kunststoffe kommen ebenfalls zum Einsatz.

Vegane Gummistiefel

1. „Short Biker Berry“ von Alma & Lovis, um 89,90 € über avocadostore.de

Ideal zum Stadtbummel, Gassi gehen oder mit den Kids in den Pfützen rum hüpfen. Die Boots im Reitstiefellook sind wasserdicht, weich und flexibel und dank der profilierten Sohle rutschfest. Sie bestehen aus 86% Naturkautschuk und 14% Gummi. Innen sind sie mit Bio-Baumwolle gefüttert. Das Label Alma & Lovis lässt seine Regenstiefel noch von Hand in der Slovakei herstellen. Erhältlich in 3 Farben.

 

"Short Biker Berry" von Alma & Lovis / Bild PR Towoli
„Short Biker Berry“ von Alma & Lovis / Bild PR Towoli

2. „Lady Boot raven“ von Alma & Lovis, 99,90 € über avocadostore.de

Wer lieber etwas höhere Regenstiefel möchte, ist mit diesem Black &White Modell von Alma & Lovis gut bedient. Auch hier gilt: fair und nachhaltig in der Slovakei produziert. Zudem sind sie wasserdicht, weich und flexibel. Die Schafthöhe beträgt bei Schuhgröße 39 39 Zentimeter

 „Lady Boot raven“ von Alma & Lovis / Bild PR Towoli
„Lady Boot raven“ von Alma & Lovis / Bild PR Towoli

3. „Diana Lollipop“ von Grand Step Shoes, 69,90 € über anifree-shoes.de

Dieser ökologische Gummistiefel ist nicht nur ein absoluter Blickfang, sondern auch super bequem.  Er besteht zu 86% Naturkautschuk und 14% Gummi-Anteil. Er ist besonders ökologisch und bleibt auch bei Kälte schön weich. Das Futter aus leicht angerauter Baumwolle sorgt für ein angenehmes, trockenes Fußklima. Die Einlegesohle könnt ihr herausnehmen und waschen, sie ist ebenfalls mit Baumwolle überzogen.

 

„Diana Lollipop“ von Grand Step Shoes / Bild PR Towoli
„Diana Lollipop“ von Grand Step Shoes / Bild PR Towoli

VEGANE BOOTS

1. „Combat“ von Pretty & Fair, 159,95€ über www.avocadostore.de

Aus Portugal stammt dieser vegane Schnürstiefel im angesagten Army-Look. Er ist ideal für das matschige Herbst- und Winter-Wetter. Das Obermaterial besteht zu 75% aus Biobaumwolle und zu 25% aus Polyester. Die profilierte Kautschuhsohle sorgt für Grip auf glatten und nassen Straßen. Das Innenmaterial besteht aus atmungsaktiver, wärmender Mikrofaser.

„Combat“ von Pretty & Fair / Bild PR Towoli
„Combat“ von Pretty & Fair / Bild PR Towoli

2. „Etna Airbag“ von NAE, 149€ über anifree-shoes.de

Der vegane Schnürstiefel ist der Klassiker der Firma NAE.

Sein Name verrät auch schon das wichtigste Detail über den Boot: Das Obermaterial wird aus recycelten Airbags hergestellt, dadurch ist jeder Schuh ein echtes Unikat! Leichte Farbtonunterschiede sind also gewollt. Der extrem  strapazierfähige Boot ist ökologisch, atmungsaktiv und ökologisch. Bei dem Modell handelt es sich um ein Unisex-Modell, also bestellt gleich ein Paar für euren Liebsten mit. Auch hier ist das Produktionsland Portugal, wo er zu fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird.

„Etna Airbag“ von NAE, 149€ über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli
„Etna Airbag“ von NAE, 149€ über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli
„Etna Airbag“ von NAE, 149€ über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli
„Etna Airbag“ von NAE, 149€ über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli

 

3. „651 D“ von Altercore, 89 € über anifree-shoes.de

Grobe Boots sind wieder mega angesagt und dieses Modell daher perfekt! Das Vorbild für diesen veganen Boot ist der klassische englische Arbeitsstiefel. Altercore legt sehr viel Wert auf Qualität, gute Verarbeitung und wählt die  Materialien (Mikrofaser/Obermaterial und Thermokautschuk/ Sohle) sorgfältig aus. Daher sind sie auch super verarbeitet,  äußerst robust und halten extrem lange. Altercore produziert übrigens in Polen, auch hier haben faire Arbeitsbedingungen oberste Priorität.

„651 D“ von Altercore, 89 € über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli
„651 D“ von Altercore, 89 € über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli

 

4. „Biker Low Boot“ von Vegetarian Shoes, 119 € über anifree-shoes.de

Den Hersteller Vegetarian Shoes gibt es bereits seit 1990. Kaum ein anderes Schuh-Label bietet eine solche Vielzahl an veganen, lederfreien Schuhen. Ein Highlight der diesjährigen Kollektion ist dieser Ankle Boot aus atmungsaktivem und wasserabweisendem Kunstleder. Der Riemen mit der Metallschnalle an der Außenseite lässt sich verstellen und wurde unter fairen Bedingungen in der EU hergestellt. Vegetarian Shoes hat übrigens auch seine eigenen Schuhpflegeprodukt. So hat man noch länger Freude an den Boots.

 

„Biker Low Boot“ von Vegetarian Shoes, 119 € über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli
„Biker Low Boot“ von Vegetarian Shoes, 119 € über anifree-shoes.de / Bild PR Towoli

 

VEGANE SNEAKER

1. „Argan Low“ von ekn footwear, 99,90€, über www. eknfootwear.com

Das Ziel des jungen Labels ekn footwear ist es, eine Alternative zu bieten gegenüber den schlecht verarbeiteten, synthetischen Schuhen, die den Sneaker-Markt in den letzten Jahren überschwemmt haben. Daher fertigen sie ihre Modelle in Portugal aus reinen ökologischen Materialen unter fairen Bedingungen. Sie produzieren nur in kleinen Stückzahlen, um einen minimalen ökologischen Fußabdruck zu garantieren.

Der stylische Sneaker „Argan Low“ kombiniert recyceltes, atmungsaktives und veganes Kunstleder mit hochwertigem Innenfutter aus Bio-Baumwolle und einer recycelten Sohle. Zudem sind die Nähte hochwertig verarbeitet und der Schuh so extrem langlebig.  Er ist sehr bequem, hat eine herausnehmbare Innensohle und kommt mit zwei Paar Schnürsenkeln. Sängern Joy Denalane ist übrigens momentan das Gesicht von ekn footwear.

 

„Argan Low“ von ekn footwear, 99,90€, über www. eknfootwear.com / Bild PR Towoli
„Argan Low“ von ekn footwear, 99,90€, über www. eknfootwear.com / Bild PR Towoli

 

2. „echt #401“ vegane Korksneaker von Zweigut, über www.avocadostore.de

Für die Herstellung der Sneaker wurden ausschließlich vegane Materialien wie Kork und Bio-Baumwolle verwendet. Nachhaltigkeit ist der Firma Zweigut äußerst wichtig, daher wird bei der Gewinnung des Korks darauf geachtet, dass nicht der gesamte Baum gefällt, sondern lediglich die Baumrinde geerntet wird. Übrigens ist Kork auch wasserabweisend und kann daher auch bei Schmuddel-Wetter getragen werden. Falls er doch schmutzig wird, einfach mit Wasser und etwas Spüli reinigen. Das Innenfutter besteht aus Bio-Baumwolle. Der echt#401 wird unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal verarbeitet. Zudem werden keinerlei tierische Erzeugnisse, wie Kleber oder sonstiges verwendet.

„echt #401“vegane Korksneaker von Zweigut, über www.avocadostore.de / Bild PR Towoli
„echt #401“vegane Korksneaker von Zweigut, über www.avocadostore.de / Bild PR Towoli

 

3. Veja Sneaker Santos Dumont, 99 Euro

Die Marke Veja gehört ebenfalls zu den bekannten veganen Schuh-Labels. Sie fertigt vegane Schuhe aus Bio-Baumwolle und Naturkautschuk. Der sportliche Sneaker Santos Dumos ist das Nachfolgemodell des beliebtesten Modells von Veja, dem Arcade. Das Obermaterial besteht aus dem Naturrohstoff Jute, an der Spitze und an der Hacke befinden sich Wildlederimitat-einsätze. Hergestellt wird er unter fairen Arbeitsbedingungen in Brasilien.

 

Veja Sneaker Santos Dumont, 99 Euro / Bild PR Towoli
Veja Sneaker Santos Dumont, 99 Euro / Bild PR Towoli